Wie man heiratet (Ungekürzt)
  
Buch empfehlen    
Wie Mann und Frau sich finden - diesem Thema hat sich Émile Zola in seiner Erzählung "Wie man heiratet" gewidmet. Denn obwohl Mann und Frau offensichtlich zwei verschiedene Sprachen sprechen und unterschiedlicher nicht sein könnten, so gehören diese beiden Wesen doch irgendwie zusammen. Zola berichtet von verschiedenen Paaren und lässt einen am Leben vor und nach der Hochzeit teilhaben - unterhaltsam und mit einem Augenzwinkern. Denn, so weiß auch Zola, ist erst einmal der Ehe-Alltag eingekehrt, ist nichts mehr so, wie es mal war. "Seine Freude an Details und immer mehr Details überführt er in eine Poesie der Dinge. Das alles hebt ihn hoch über seinen naturalistischen Anspruch hinaus, macht ihn zum wichtigsten Autor seiner Zeit neben Flaubert. " - Die Zeit Émile Zola (1840-1902) war ein französischer Schriftsteller, Maler und Journalist. Zola gilt als einer der großen französischen Romanciers des 19. Jahrhunderts und als Leitfigur des Naturalismus. Zudem war er ein aktiver Journalist, der sich am politischen Leben beteiligte. Zola starb 1902 an einer Kohlenmonoxidvergiftung - die genauen Umstände seines Todes wurden nie ganz geklärt.
Mehr zeigen