Wer einmal aus dem Blechnapf frißt / Die Quangels
  
Buch empfehlen    

Zu den großen sozialkritischen Werken Falladas gehört auch der 1934 erschienene Roman Wer einmal aus dem Blechnapf frißt, der die Grundlage des Hörspiels darstellt. Der Häftling Kufalt kann sein Gefängnisleben nicht mit der Gefängniskluft abstreifen. Nach seiner Entlassung wird sein Leidensweg ins bürgerliche Dasein von den Vorurteilen seiner Umwelt begleitet.
Es lesen: Hans Quest, Dagmar Altrichter, Wolfgang Golisch, Kurt Haase, Erwin Klietsch und andere.
Im Hörspiel Die Quangels, nach Falladas Roman Jeder stirbt für sich allein, der 2011 als ungekürzte Neuausgabe international Anerkennung fand, wird der aussichtslose Kampf einer Berliner Arbeiterfamilie gegen Hitlers Staatsmaschinerie geschildert.
Es lesen: Curt Condé, Mila Kopp, Ortrud Bechler, Emmy Tornow, Peter Höfer und andere.

Mehr zeigen