Schnee von gestern (Ungekürzt)
  
Buch empfehlen    
Spannender Klimmek-Krimi vom Feinsten! Kein Geld der Welt garantiert das ewige Leben. Deshalb müssen irgendwann sogar Millionäre sterben. Weil dies aber bei drei Kameraden auf besonders brutale Art geschieht, zittern die greisen Mitglieder des exklusiven holländischen Yachtclubs nicht nur aus Altersgründen. Abhilfe soll Karl-Heinz Schmidt schaffen, ein Frührentner aus dem Ruhrpott. Der aber ist alles andere als begeistert und geht nur mit wenig Begeisterung an die Sache heran. Erst als er herausfindet, dass alles bereits im Sommer 44 in einem deutschen Konzentrationslager begonnen hat und die Toten nur Teile einer Mordserie sind, wird sein Ehrgeiz geweckt. Doch auch er droht zum Opfer zu werden.... "Für [alle], die mehr wollen als flachbrüstige Schilderungen von Provinz-Soziotypen, ein Genuss." - Westfälischer Anzeiger F.G. Klimmek (Friedrich Gerhard Klimmek) wurde 1949 in Wanne-Eickel geboren. Er ist Kriminalromanautor und Rechtsanwalt. Seit der Jugend interessieren ihn Krimis - sein Lieblingsautor damals war Arthur Conan Doyle. Seinen ersten eigenen Krimi "Wie die Fliegen" veröffentlichte Klimmek im Jahr 2003. Insgesamt schrieb Klimmek bislang zwei historische Romane und neun Kriminalromane. Außerdem schreibt er unter dem Pseudonym Jean-Christophe Mürlenbach Satiren.
Mehr zeigen