Mit Erika und Klaus Mann an die Riviera (Gekürzt)
  
Buch empfehlen    
Sie waren jung, verwöhnt und genossen schon einigen Erfolg. Als Erika und Klaus Mann, Kinder des Literatur-Nobelpreisträgers Thomas Mann, 1931 einen Reiseführer über die Riviera verfassten, war ihnen das öffentliche Interesse sicher. Mit morbidem Vergnügen berichten sie aus dem abenteuerlichen Marseille mit seinen Etablissments für alle Lebenslagen, vom mondänen Cannes und natürlich aus dem Spieler-Paradies Monte Carlo. Das Ziel der Mann-Kinder: Mit möglichst wenig Geld möglichst aufwendig leben. Und dabei Menschen und Augenblicke genießen und mit einer Portion Spott zu Papier zu bringen.
Mehr zeigen