Likörchen, Paulchen? - Kurzkrimi aus der Eifel (Ungekürzt)
  
Buch empfehlen    
Mit diesen Tanten wird's nie langweilig! Paul kümmert sich um seine beiden Tanten Traudel und Franzi. Jede Woche unternimmt er etwas mit ihnen, wobei den beiden Seniorinnen die Ausflüge nicht spektakulär genug sein können - sehr zum Leidwesen von Paul. Doch eines Tages wird ein gewöhnliches Picknik des Trios zum Abenteuer ihres Lebens: Als nach einem Banküberfall das Fluchtauto vor ihren Augen verunglückt, kommen die drei zu unverhofftem Reichtum. Kann das gut gehen? Geboren am 29. November 1963 in Euskirchen, lebt Ralf Kramp heute in Üdersdorf in der Vulkaneifel. Sein erster Kurzkrimi erschien 1994 im Kölner Stadt-Anzeiger, und sein erster Kriminalroman zwei Jahre später. Für sein Debüt Tief unterm Laub erhielt er den Förderpreis des Eifel-Literaturfestivals. Seither erschienen mehrere Kriminalromane, unter anderem auch die Reihe um den kauzigen Helden Herbie Feldmann und seinen unsichtbaren Begleiter Julius, die mittlerweile deutschlandweit eine große Fangemeinde hat. Seit 1998 veranstaltet er mit großem Erfolg unter dem Titel "Blutspur" Krimiwochenenden in der Eifel, bei denen hartgesottene Krimifans ihr angelesenes "Fachwissen" endlich bei einer Live-Mördersuche in die Tat umsetzen können. Mit den "Abendgrauen - Gruselnächten" hat er mit seinem Mitherausgeber Manfred Lang eine Reihe von publikumswirksamen Lesenächten mit Schauerinszenierungen an ungewöhnlichen Leseorten in der Eifel ins Leben gerufen, die mittlerweile Kultstatus haben. Im Jahr 2002 erhielt er den Kulturpreis des Kreises Euskirchen.
Mehr zeigen