Hexenjagd in Deutschland (Ungekürzt)
  
Buch empfehlen    
Rom 1657: Der aus Westfalen stammende Geheimkämmerer des Papstes erhält einen verzweifelten Hilferuf des Bischofs von Paderborn, der sich mit einer explosionsartig anschwellenden Zahl 'vom Teufel Besessener' konfrontiert sieht. Was soll er tun? Soll er, wie viele seiner Untertanen fordern, eine Hexenjagd in Gang setzen? Ausgehend von den dramatischen Ereignissen im Hochstift Paderborn 1656-1659 erzählt Rainer Decker die Geschichte der Hexenverfolgungen in Deutschland. Dargestellt wird der Ablauf eines typischen Prozesses; die Bedeutung von Folter und Hinrichtung; das Phänomen der Lynchjustiz, von pogromartigen Exzessen gegen vermeintliche Hexen. Auch zeigt Decker welche Rolle die Kirche bei den Hexenverfolgungen spielte.
Mehr zeigen