Herzog (Gekürzt)
  
Das Leben meint es nicht gut mit Moses Elkanah Herzog. Schon die zweite Ehefrau lässt ihn sitzen, zu allem Übel auch noch zugunsten seines besten Freundes, die Universitätskarriere stagniert und auch die selbstverordnete Europareise bringt keine Erleichterung. Herzog steckt fest. In seiner Verzweiflung schreibt er Briefe an Philosophen - lebende wie tote -, an Freunde, an Gott. Saul Bellow ist mit seinem Roman "Herzog" ein vielgestaltiges Meisterwerk der Erzählkunst gelungen. Für seine Arbeit wurde der Autor mehrfach ausgezeichnet, 1976 schließlich auch mit dem Literaturnobelpreis. Lesung mit Werner Wölbern
Mehr zeigen