Das Leben ist keine Kunst
  
Buch empfehlen    
Geschichten von Künstlerpech und Lebenskünstlern
Lebenskünstler stürzen sich mit Herz, Fantasie und mitunter einer Prise Versponnenheit ins Dasein. Wenn sie mit dem Leben zusammenprallen, entsteht immer eine Geschichte: ob von der Toilettenfrau in der ostdeutschen Provinz, die bei der Arbeit auf einen Superstar trifft, von dem Verfasser einfühlsamer Absageschreiben in einem kleinen Verlag oder von der Berliner Theatertruppe, die in Omsk für Heiterkeit sorgt, weil sie die russische Übersetzung ihres Stückes vom Band auswendig gelernt hat – inklusive des Sprachfehlers der Tonbandstimme. In diesem hinreißend komischen Buch erzählt Wladimir Kaminer von Menschen, die mit Talent an ihre Arbeit gehen, aber deren wahres Genie in ihrem Umgang mit dem Leben liegt – egal ob sie dabei triumphieren oder grandios scheitern.
Wladimir Kaminers wunderbare Lesung seiner Geschichten über große und kleine Lebenskünstler ist so gekonnt wie charmant.
Mehr zeigen